Startseite | Partners | Impressum | Haftungsausschluss | FAQ | Terms | Bildrechte | Presse

Bester Zeitpunkt zur Gründung Teil2

Im Teil 1 wurden Ihnen Gründe genannt, warum man ausgerechnet jetzt, in einer Rezession, eine Firma in den USA gründen sollte. Im Teil 2 möchte ich Ihnen die Vorteile, die einer US-Gesellschaft für uns Europäer bietet einmal näher Erleutern.

Wer Geschäfte in den USA betreiben will, sollte dafür eine U.S. Gesellschaft gründen. Dies dient zum einen der Haftungsbeschränkung und zum anderen der Steuerersparnis. Eine U.S. Incorporation (Inc.), oder auch Corporation(Corp.) genannt kann beispielsweise Weltweit tätig werden und Tochterunternehmen gründen. Auch bietet die Gründung einer U.S. Gesellschaft im direkten Vergleich z.B. zur deutschen AG bzw. GmbH viele interessante Vorteile und sollte nicht nur der Steuerersparnis wegen in Betracht gezogen werden. Hier nun aus meiner Sicht die wichtigsten Vorteile, die eine US-Corporation neben einer Steuerersparnis aufzuweisen hat: 1. Möglichkeit einer 1 Mann AG! Einige Bundesstaaten, insbesondere Florida, bieten die Möglichkeit, dass die Positionen des Präsidenten, Secretary sowie des Treasurer (Schatzmeisters) durch nur einen Direktor wahrgenommen werden können (Sole Director).

2. Kein langwieriger Gründungsprozess! Im Gegensatz zur deutschen AG bzw. GmbH ist die Gründung einer US-Firma sehr unproblematisch und schnell. Bereits innerhalb von 36-Stunden kann eine Corporation im Handelsregister des jeweiligen Bundesstaates (hier z.B. Florida) eingetragen werden und mit ihrem operativen Business beginnen. Im Vergleich hierzu dauert die Gründung einer GmbH incl. Eintragung ins dt. Handelsregister nicht selten bis zu 3-Monate.

3. Kein Kapitalnachweis erforderlich! Im Bundesstaat Florida ,wie auch in einigen wenigen weiteren Bundesstaaten, besteht die Möglichkeit der Gründung einer Corporation ohne Kapitalnachweis bzw. die Hinterlegung eines Mindestkapitals. Im Vergleich hierzu beträgt das erforderliche Mindestkapital einer AG in Deutschland z.B. 50.000 ? und bei einer GmbH 25.000 ? (Eine Ausnahme stellt die neue Unternehmensform der Mini GmbH, oder auch Unternehmergesellschaft genannt, dar)

4. Keine Hinterlegungspflicht der Bilanz beim Registergericht! Eine AG bzw. GmbH ist verspflichtet jährlich eine Bilanz beim Registergericht vorzulegen, welche dann öffentlich zugänglich ist. Somit haben Mitbewerber die Möglichkeit der Einsicht, aber auch normale Bürger wie z.B. ein Nachbar etc. können sich über die Finanzielle Situation der AG bzw. GmbH erkundigen. Wer eine Corporation z.B. im Bundesstaat Florida gründet hat diese Verpflichtung nicht. Wie bereits anfangs erwähnt, habe ich Ihnen hier nur einige Vorteile einmal näher erläutern wollen, die aus meiner Sicht mit zu den Wichtigsten gehören. Natürlich bietet die Gründung einer US-Corporation viele weitere Vorteile wie: Erbschaftssteuerentfall, Vermögensschutz, keine Zwangsgebundenheit, kein Zwangsaufsichtsrat, Steuerminderung, Geschäftlicher Neustart (z.B. nach Insolvenz etc.), Weltweit hohes Ansehen. Wer sich also für die Gründung einer US-Gesellschaft entschieden hat bzw. sich interessiert, der tut gut daran, wenn er sich vor der Gründung einmal über seine persönlichen Vorteile, als auch Pflichten, beraten lässt.

lesen Sie auch unseren Fachbericht: Corporation oder engl. Ltd.
Veröffentlichung lesen: [1,150 KB]
Nutzungshinweis

  ©2017 MYUSCORP All Rights Reserved